Las kalas hotelMontaras SRL formosacasa princesa formosa

   
Tanja Szewczenko Mit Ewige Helden im TV: Nacktfotos von Tanja Szewczenko: Zum vierten Mal im Playboy? - Promis - Abendzeitung München 2,4 °C München MJobsePaperAbo-Service München ÜbersichtStadtviertel ÜbersichtAllach-Untermenzing Altstadt Au Berg am Laim Bogenhausen Feldmoching-Hasenbergl Fürstenried-Forstenried Giesing Hadern Haidhausen Harlaching Isarvorstadt Laim Lehel Lochhausen-Langwied-Aubing Ludwigsvorstadt Maxvorstadt Milbertshofen-Am Hart Moosach Neuhausen Nymphenburg Obermenzing Pasing Ramersdorf-Perlach Schwabing Schwanthalerhöhe Sendling Solln Thalkirchen Trudering-Riem UmlandAZ testetSchöne Münchnerin ÜbersichtBilder und Videos Die Gewinnerinnen Unsere Partner Teilnehmen OktoberfestTollwoodFreizeitkicker ÜbersichtSpielberichte Historie Mannschaften VeranstaltungskalenderKinoEss-KlasseCharity ÜbersichtAnneliese Senger Stiftung Ärzte der Welt e.V. BRK Kreisverband München Deutscher Kinderschutzbund Die Arche e.V. Die Chancenstiftung Felix Burda Stiftung Greenpeace München gut-fuer-muenchen.de Hanns-Seidel-Stiftung e.V. Horizont e.V. Laureus Foundation Menschen für Menschen Münchner für Münchner e.V. Integrative Montessori Schule Münchner Stiftungsverwaltung Power-Child e.V. Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung Salberghaus Schweisfurth Stiftung Thomas-Wimmer-Stiftung WIR Stiftung crAZy weekgAZtro Ein Versehen? Wiesn: Verwirrung um Reservierungen im Winzerer Fähndl Merkwürdig: Im Winzerer Fähndl kann man für den 3. Oktober reservieren – obwohl das bislang gar nicht genehmigt ist. Ab Mittwoch Handwerksmesse zeigt Neues und Traditionelles Am Mittwoch beginnt die Internationale Handwerksmesse. Über 1.000 Aussteller sind auf dem Münchner Messegelände zu Gast. Besucherkarten kosten 13 Euro, Schüler zahlen sieben Euro. Internationale Handwerksmesse (IHM) MVG verstärkt U-Bahn-Angebot und Service vor Ort Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) lässt zur Internationalen Handerwerksmesse (IHM) mehr U-Bahnen fahren. Bayern ÜbersichtZugunglück Bad AiblingHorst SeehoferCSU Mordversuch mit Blutverdünner Krankenschwester muss für elf Jahre ins Gefängnis Eine 65 Jahre alte Krankenschwester aus Niederbayern muss nach einem Mordversuch an ihrem Ehemann für elf Jahre ins Gefängnis. Prozessbeginn in Traunstein Mordversuch aus Frust: Mann sticht wahllos auf Frauen ein Ein 24-Jähriger steht vor Gericht, weil er wahllos zwei Frauen, Mutter und Tochter, mit einem Messer niedergestochen hat. Der Grund: Einfach nur Frust. Urteil gefallen Facebook muss Hetz-Beiträge nicht suchen und löschen Facebook muss in seinem Netz weiterhin nicht aktiv nach rechtswidrigen Inhalten gegen einen Flüchtling suchen und diese löschen. Das hat das Landgericht Würzburg am Dienstag entschieden. FC Bayern ÜbersichtDer Kader 2016/2017Carlo AncelottiDer Spielplan Internationale Pressestimmen FC Bayern demütigt Arsenal: "Immer die selbe Schande" Mit zwei Gala-Auftritten gegen Arsenal zieht der FC Bayern souverän ins Viertelfinale der Champions League ein. Lesen Sie hier die internationalen Pressestimmen. AZ-Einzelkritik Die Bayern-Noten zur erneuten Arsenal-Demontage Nach Startschwierigkeiten lassen die Bayern dem FC Arsenal in der zweiten Hälfte keine Chance. Hier geht's zur AZ-Einzelkritik. Arsenal gegen Bayern London: Fanproteste aus beiden Lagern Die einen sehnen das Ende der Trainer-Ära Arsène Wenger herbei, den anderen sind die Ticketpreise zu hoch. Beim Champions-League-Duell zwischen dem FC Arsenal und dem FC Bayern kochen in beiden Fanlagern die Emotionen hoch.   TSV 1860 ÜbersichtDer Kader 2016/2017Investor Hasan Ismaik Pauli-Keeper schimpft über Löwen Heerwagen: "1860 bleibt ein Mahnmal für die Fußball-Tradition" Nach der Kritik von St. Paulis Geschäftsführer Andreas Rettig hat sich auch der Hamburger Torwart Philipp Heerwagen über den TSV 1860 geäußert. ""Wie man es falsch macht, sieht man in München" Ex-Löwe kritisiert Einfluss des Investors Görlitz: "Der Klub hat sich zu einem TSV 1860 Ismaik entwickelt" Ex-Löwe Andreas Görlitz hat sich über den Wandel des TSV 1860 und die aktuelle Vereinspolitik der Löwen geäußert. "Das ist vor allem schade für die Fans" Ein Porträt des Investors Unberechenbarer Ismaik: Vom Retter zum Alleinherrscher Für viele ist Geldgeber Hasan Ismaik der Grund für das Chaos und die Negativschlagzeilen beim TSV 1860 München. Der Jordanier freilich gibt anderen die Schuld am Niedergang, etwa Mitarbeitern, Vorgängern und auch den Medien. Im Verein hat der Investor längst das Sagen. Sport ÜbersichtFC Bayern ÜbersichtDer Kader TSV 1860 Übersicht1860-Investor Fußball ÜbersichtBundesliga 2. Liga DFB-Pokal DFB-Elf WM 2014 International Kreisklasse TippspielEHCWintersportFC Bayern BasketballFormel 1SportmixSki & SchneeMach-dich-fitOutdoorSuper Bowl AZ-Einzelkritik Die Bayern-Noten zur erneuten Arsenal-Demontage Nach Startschwierigkeiten lassen die Bayern dem FC Arsenal in der zweiten Hälfte keine Chance. Hier geht's zur AZ-Einzelkritik. 3:1-Sieg gegen SSC Neapel Kroos und Ramos schießen Real ins Viertelfinale Das Duo Toni Kroos/Sergio Ramos hat Real Madrid ins Viertelfinale gehievt. Damit winkt den Königlichen weiterhin die Chance zur Titelverteidigung. Serena Williams sagt ab Vor Indian-Wells-Start: Kerber wieder Nummer eins Plötzlich ging alles ganz schnell: Weil Serena Williams ihren Start am WTA-Turnier in Indian Wells kurzfristig abgesagt hat, wird sie an der Spitze der Weltrangliste wieder von Angelique Kerber abgelöst.   Politik ÜbersichtAZ-Meinung Nach Nazi-Vergleich Türkischer Außenminister hält "Balkon-Rede" in Hamburg Jetzt erst recht: In einer Veranstaltungshalle in Hamburg konnte Außenminister Cavusoglu nicht reden, dafür nutzt er die Residenz des türkischen Konsuls für seinen Wahlkampfauftritt. Anschlagsszenario in mehreren Städten Terror in Deutschland: Polizei und Bundeswehr testen Ernstfall In mehreren deutschen Städten gibt es zeitgleich Anschläge: So lautet das Szenario für eine Anti-Terror-Übung von Bundeswehr und Polizei. Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich, meint der Innenminister. AZ-Kommentar Erdogans Nazi-Entgleisung: Bitte cool bleiben! Die AZ-Nachrichten-Chefin über Erdogans Vergleich zu Nazi-Deutschland. Promis ÜbersichtSarah & PietroDaniela KatzenbergerDie KardashiansHelene Fischer Offener Brief an den Pop-Star Lily Collins vergibt Papa Phil - zumindest ein bisschen Model Lily Collins hat es mit ihrem Vater - dem Popstar Phil Collins - nicht immer leicht gehabt. Jetzt vergibt sie ihm seine Fehler in einem offenen Brief. Zumindest ein wenig. Neues Foto von Tochter Maddie Jamie Lynn Spears: Rührender Dank an die Fans und Gott Jamie Lynn Spears hat um das Leben ihrer Tochter Maddie gebangt. Für Maddies Genesung dankt sie nun mit bewegenden Worten Gott und allen Fans. Promi-Bild des Tages Joan Smalls und ihr Puma-Squad Model Joan Snalls postet einen Backstage-Schnappschuss. TV & Kultur ÜbersichtOscarsGNTMAZ-SternefestDer BachelorMedienKinoMusikBühneLiteraturKunst Streich von Joko und Klaas #GoslingGate: Veranstalter fordern die Goldene Kamera zurück So einfach wollen die Veranstalter der Goldenen Kamera die Moderatoren Joko und Klaas nicht davonkommen lassen. Sie fordern nun die Trophäe zurück, die der falsche Ryan Gosling in Empfang nahm. Mit 78 Jahren Bayrische Staatsoper: Ehemaliger Sänger Kurt Moll gestorben Der ehemalige Sänger an der Bayrischen Staatsoper, Kurt Moll, ist im Alter von 78 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Die Staatsoper widmet ihm deshalb Ende März eine Mozart-Vorstellung. Wer sind die Schwarze Witwen? Drei Fragen zum Schweizer "Tatort: Kriegssplitter" Der Schweizer "Tatort" vereinte Polit-Thriller und Familiendrama, verband mehrere Handlungsstränge und brachte die Tschetschenienkriege zurück in die Köpfe der Menschen. Ziemlich viel Input für die Zuschauer. Kein Wunder, dass da ein paar Fragen offen blieben... VideosMehr ÜbersichtGeld ÜbersichtAZ-Ratgeber Finanzrechner AZ 50 Plus Rente Panorama ÜbersichtBilder LifestyleMultimediaAuto & VerkehrAutomarktReise ÜbersichtLeserreisen Beruf & Karriere ÜbersichtBerufsstart Jobs bei der AZAZ-StellenmarktMJobs - Der regionale StellenmarktImmobilienGesund leben ÜbersichtAZ-Serie Besser leben AboGewinnenSpieleGutscheine und CashbackMünchner Madl Gerichtsurteil Flieger verpasst? Flughafen muss zahlen Wenn Flugpassagiere wegen einer langen Schlange vorn der Sicherheitskontrolle ihre Maschine verpassen, haftet dafür auch der Flughafen. Das hat das Amtsgericht Erding entschieden. Nach Nazi-Vergleich Türkischer Außenminister hält "Balkon-Rede" in Hamburg Jetzt erst recht: In einer Veranstaltungshalle in Hamburg konnte Außenminister Cavusoglu nicht reden, dafür nutzt er die Residenz des türkischen Konsuls für seinen Wahlkampfauftritt. Kleiner Junge erstochen Nach Mord in Herne: Gibt es ein zweites Opfer? Nach dem Mord an einem Neunjährigen aus Herne geht die Polizei Hinweisen auf weitere mögliche Opfer des mutmaßlichen Täters Marcel H. nach. Suchen Promis Nacktfotos von Tanja Szewczenko: Zum vierten Mal im "Playboy"? ' Mit "Ewige Helden" im TV Nacktfotos von Tanja Szewczenko: Zum vierten Mal im "Playboy"? (obr/spot), 13.02.2017 - 12:11 Uhr 1 Tanja Szewczenko feiert im Juli ihren 40. Geburtstag Foto: VOX / Markus Hertrich Ab dem 14. Februar präsentiert sich die ehemalige Eiskunstläuferin Tanja Szewczenko in der VOX-Show "Ewige Helden" wieder von ihrer sportlichen Seite. Wie gut die Schauspielerin mit fast 40 immer noch in Schuss ist, würde sie gerne noch einmal im "Playboy" unter Beweis stellen. Seit dem Ende ihrer Eiskunstlaufkarriere arbeitet Tanja Szewczenko (39) unter anderem als Schauspielerin. Erst 2016 kehrte sie bei der RTL-Soap "Alles was zählt" in ihre alte Rolle zurück. Ab dem 14. Februar ist sie gemeinsam mit sieben weiteren ehemaligen Top-Athleten in der VOX-Show "Ewige Helden" (immer dienstags, 20:15 Uhr) zu sehen. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news spricht die 39-Jährige über ihren sportlichen Ehrgeiz und ihre persönliche kleine Heldin: ihre Tochter Jona. Dass die Schauspielerin im Sommer bereits ihren 40. Geburtstag feiert, sieht sie ganz entspannt. Szewczenko könnte sich nach 1999, 2007 und 2014 sogar vorstellen, sich ein viertes Mal für das Männermagazin "Playboy" zu entblättern. Kein Fernseher in der Nähe? Sehen Sie die zweite Staffel der VOX-Show "Ewige Helden" kostenlos per Livestream bei MagineTV 2014 waren Sie bereits bei "Let's Dance" zu sehen, jetzt folgt "Ewige Helden". Was reizt Sie an diesen TV-Formaten? Tanja Szewczenko: Ganz klar, die Herausforderung. Auch wenn ich schon seit 15 Jahren als Schauspielerin arbeite, schlägt mein Herz noch immer für den Sport und den Wettkampf. Wie groß ist der Ehrgeiz, am Ende auch als Sieger aus der Show hervorzugehen? Szewczenko: Schon im Eiskunstlaufen habe ich es so gehalten, dass ich primär meine eigene Bestleistung zeigen wollte. Der Sieg ist immer von vielen Faktoren abhängig. Den Sieg von Anfang an im Auge zu haben, kann nach hinten losgehen, da man sich selbst extrem unter Druck setzt. Die persönliche Bestleistung ist immer ein Sieg, die Goldmedaille das i-Tüpfelchen! Wie haben Sie sich mit Ihren Mit-Kandidaten verstanden? Ist Ihnen jemand besonders ans Herz gewachsen? Szewczenko: Ich mag die ganze Rasselbande. Wir hatten eine tolle Zeit. Wir haben gegeneinander gekämpft und miteinander durchgehalten. Wir haben zusammen gelacht und uns auch mal gegenseitig getröstet. Sportler wissen eben was es bedeutet, Sportler zu sein. Wen würden Sie persönlich als Ihren Helden bezeichnen? Szewczenko: Ich habe zuhause eine kleine Heldin. Meine Tochter. Sie wandert heldenhaft, mutig und neugierig durch das Abenteuer Leben. Im letzten Jahr kehrten Sie zur RTL-Serie "Alles was zählt" zurück. Wie schaffen Sie es, die Arbeit an einer Daily Soap mit den Anforderungen einer Mutter zu verbinden? Szewczenko: Da ich im vergangenen Jahr oft bis zu 60 Stunden die Woche gearbeitet habe und viel unterwegs war, gab es viele anstrengende Momente. Den Spagat zwischen Beruf und Familie zu meistern, ist eine echte Herausforderung. Natürlich gab es Phasen, wo ich einfach müde war, das Gefühl hatte, nicht allem gerecht zu werden und wo auch die eine oder andere Träne rollte. Schlussendlich setzte ich Prioritäten. Meine Familie ist das Wichtigste. Ich organisiere mich immer wieder neu. Suche nach optimaleren Strukturen im Alltag und setze diese zusammen mit meinem Mann um. Sich und die Lebenssituation zu reflektieren, an sich zu arbeiten und Umstände zu nutzen, um etwas anders zu machen, sind die Basis, um Beruf und die Anforderung einer Mutter langfristig meistern zu können. Könnten Sie sich noch ein Geschwisterchen für Ihre Tochter Jona vorstellen? Szewczenko: Derzeit sind wir zufrieden, wie es ist. Wir haben eine wunderbare Tochter. Und so langsam komme ich ja auch in die Jahre... Sie sind seit vielen Jahren mit Ihrem Partner Norman Jeschke glücklich. Warum haben bisher noch nicht die Hochzeitsglocken geläutet? Szewczenko: Wir haben es schlichtweg nicht geschafft, immer stand etwas anderes auf dem Programm. Außerdem fühlen wir uns wie verheiratet. Mit der Entscheidung, eine Familie zu gründen, sind wir außerdem schon vor Jahren die größte Verbindung eingegangen, die bei zwei Menschen überhaupt möglich ist. Ehen können geschieden werden. Der Bund eines gemeinsamen Kindes bleibt. Im Juli steht ihr 40. Geburtstag an. Viele Frauen fürchten sich vor der runden Zahl, wie sieht das bei Ihnen aus? Szewczenko: 40 ist die neue 30. Ich sehe das relativ entspannt. Außerdem habe ich 30 Jahre meines Lebens in der Eishalle verbracht und Sie wissen ja, was mit Fleisch in der Tiefkühltruhe passiert: Es bleibt länger frisch. (lacht) Ihre Profi-Karriere liegt schon einige Jahre zurück, Ihre Figur haben Sie sich trotz allem erhalten. Wie schaffen Sie das? Szewczenko: Ich glaube das ist ein bisschen Veranlagung. Oder vielleicht arbeitet mein Stoffwechsel nach all den Jahren Leistungssport immer noch ganz gut. Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht. Ich mache nicht regelmäßig Sport, ich esse wenn ich Hunger habe und auf was ich Lust habe. Ich bin viel in Bewegung und habe kein eigenes Auto. Meine Tochter hält mich auf Trapp und es gibt immer was zu tun. Vielleicht ist der 24-Stunden-Dauerlauf durchs Leben ein guter Fettverbrenner. 2014 zogen Sie für den "Playboy" blank, könnten Sie sich das noch einmal für sich vorstellen? Szewczenko: Ja. Mittlerweile habe ich insgesamt schon dreimal für den Playboy vor der Kamera gestanden. Ich denke einmal wäre noch drin. Bewertung 0 Zur Startseite Auch interessant Meist Gelesen Vertrag gekündigt Paukenschlag: Breitner hört als Marken-Botschafter auf Arsenal gegen Bayern London: Fanproteste aus beiden Lagern Schockierende Aussagen Höcke über Hitler: Es war doch nicht alles schlecht... Von Hoeneß bis Wagenknecht Wer heuer auf den Nockherberg kommt AZ-Kommentar Wer sind eigentlich "die Löwen"? Ein Versehen? Wiesn: Verwirrung um Reservierungen im Winzerer Fähndl 0 Kommentare Kommentieren null Absenden * = Pflichtfeld Antwort auf Antworten Kontakt Impressum Datenschutzerklärung AGB Nutzungsbasierte Onlinewerbung Mediadaten Newsletter Jobs bei der AZ         Abendzeitung Digital GmbH & Co KG Garmischer Straße 35 · 81373 München Tel.: 089 23 77-0 · Fax: 089 23 77-3099 © Abendzeitung München · Alle Rechte 2017 Abendzeitung Digital   Das sollten Sie nicht verpassen:   Zur Startseite
 

comentarios (0)